Classless Kulla im IVI

Dezember 3rd, 2010

Freitag Abend im IVI:

Aktionstage gegen den 10. Deutschen Akademikertag des CDA/CDK

Oktober 19th, 2010

Es sei auf einen Aufruf mit dem Titel “Der Reaktion ins Bier spucken” hingewiesen. Er richtet sich gegen den 10. Deutschen Akademikertag des CDA/CDK (Dachverband der Burschenschaften) in Frankfurt/Main. Angekündigt sind unter anderem eine Kundgebung am 6. November, als auch koordinierte Aktionen unter dem Motto “Fang den Hut” am 5. November. Der Aufruf sei im Folgenden dokumentiert:

Der Reaktion ins Bier spucken. Verbindungen auflösen. Für ein selbstbestimmtes Leben.

Vom 5.-7. November 2010 richten der Convent deutscher Korporationsverbände (CDK), in dem Verbindungsstudenten organisiert und der Convent deutscher Akademikerverbände (CDA), in dem Alte Herren organisiert sind, ihre Herbstconvente und den 10. Akademikertag in Frankfurt am Main aus. Die Stadt Frankfurt sieht kein Problem darin, den reaktionären Kräften vom CDA/CDK zum Empfang in den Römer zu laden. An diesem Wochenende und darüber hinaus wollen wir der Organisierung und Zelebrierung antiemanzipatorischer Einstellungen und Handlungen entschieden entgegen treten!

Der CDA ist der größte bundesdeutsche Zusammenschluss von Dachverbänden der Altherrenschaften. Er versteht sich als Arbeitsgemeinschaft, in der 13 Verbände mit ca. 500 Altherrenschaften mit rund 40.000 akademischen Mitgliedern organisiert sind. Der CDK ist das verbindungsstudentische Pendant dazu.

Die so genannte Mitte der Gesellschaft stößt sich zumeist nur am „rechten Rand“ des Verbindungswesens. Burschenschaften stehen schon seit ihrer Gründung 1815 für völkischen Nationalismus unter dem Motto „Ehre, Freiheit, Vaterland“. Auch Antisemitismus und Rassismus gehörten schon zu dieser Zeit zum geistigen Repertoire der Verbindungsstudenten. 1920 nahm die Deutsche Burschenschaft (DB), mit den „Eisenacher Beschlüssen“ das Rassengesetz der Nationalsozialisten vorweg. Sie war aktiver Wegbereiter des Nationalsozialismus und keineswegs Opfer, wie es gerne von Verbindungsseite behauptet wird. Auch heute darf nicht übersehen werden, dass sich gerade in der im CDK organisierten DB Kräfte befinden, die offen neonazistisches Gedankengut teilen. So strebt zum Beispiel die darin organisierte ‚Burschenschaftliche Gemeinschaft‘ eine Revision der Grenzen der BRD an. Die Einverleibung von Teilen Polens ist erklärtes Ziel. Manche ihrer Mitgliedsverbände laden zudem des öfteren Holocaustleugner, Geschichtsrevisionisten, sowie NPD-Mitglieder zu Vorträgen ein. Doch nicht nur das gilt es an Verbindungen zu kritisieren:

Read the rest of this entry »

Solidarität mit Israel! Gegen Islamismus und Antisemitismus

September 2nd, 2010

Demonstration gegen den Al-Quds-Tag in Berlin. Am 4. September 2010. Wir unterstützen den Aufruf der Antifa Hohenschönhausen, der Autonomen Neuköllner Antifa (ANA), der Emanzipativen & Antifaschistischen Gruppe (EAG) und des Antifaschistisches Bündnis Marzahn-Hellersdorf (ABM). Zu finden ist der Aufruf auf: noalquds.blogsport.de. Aber nicht vergessen: auch in Dortmund gibt es Ärger. Mehr Infos hierzu: s4.blogsport.de

Less working. more dancing - Tagsüberparty

April 29th, 2010

Flyer zur Party
Tagsüber-Party // 12 Uhr // 04/30/2010 // Institut für vergleichende Irrelevanz (IVI)

Infoveranstaltung zum 7./8. Mai in Wiesbaden: Gegen die Verklärung der deutschen Geschichte - wer nicht feiert hat verloren!

April 27th, 2010

Wie bereits berichtet unterstützen wir die antifaschistischen Aufrufe gegen den Naziaufmarsch am 8. Mai in Wiesbaden und zur Vorabenddemo, anlässlich des Jahrestages der Kapitulation Deutschlands, am 7. Mai in Wiesbaden.
Am 28.04. werden Wiesbadener Antifaschist_innen uns einen Einblick in den Stand der Mobilisierung und ihr inhaltliches Konzept geben. Los geht es um 20 Uhr im Institut für vergleichende Irrelevanz (c.p.t.) im Kettenhofweg 130.

Wiesbaden, 8. Mai: Gegen die Verklärung der deutschen Geschichte - wer nicht feiert hat verloren!

April 3rd, 2010

Naziaufmarsch in Wiesbaden am 8.Mai Verhindern!

Am 8. Mai 2010 jährt sich die bedingungslose Kapitulation Deutschlands zum 65. Mal. Wenn davon gesprochen wird, dass dieser Tag als einer der Freude und des Feierns zu begreifen ist, so ist sich auch bewusst zu machen, dass dem 8. Mai 1945 zwölf Jahre der Verfolgung, Ausgrenzung und Ermordung von Millionen Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma,
Homosexuellen, politischen Oppositionellen, sogenannten „Asozialen“ und weiteren Menschen, die dem deutschen Schicksalskollektiv in seinem antisemitischen und völkischen Wahn als unproduktiv, parasitär und illoyal galten, zuvor gingen.

Read the rest of this entry »

Filmlektüre: Was tun? Über Bedingungen und Möglichkeiten linker Politik und Gesellschaftskritik. Der konkret Kongress.

März 2nd, 2010

Das Video

Am Sonntag, den 7.März schauen wir uns gemeinsam den Film “Was tun? Über Bedingungen und Möglichkeiten linker Politik und Gesellschaftskritik. Der konkret Kongress” an und wollen über die Relevanz der im Film verhandelten Themen für heutige Debatten diskutieren. Los geht es um 18 Uhr im Institut für vergleichende Irrelevanz (IVI), der Besuch der Filmvorführung lässt sich also hervorragend mit dem IVI-Brunch ab 13 Uhr verknüpfen.

Aus dem Klappentext:

“1460 zahlende Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden den Weg ins Hamburger Curio-Haus, um am KONKRET-Kongreß “Was tun? Bedingungen und Möglichkeiten linker Politik und Gesellschaftskritik” vom 1. bis 13. Juni 1993 in Hamburg teilzunehmen.

In zwölf Diskussionsveranstaltungen mit insgesamt 45 Referentinnen und Referenten (von denen einige mehrere Podien bestritten) hatten die Anwesenden Gelegenheit, sich über die dort verhandelten Themen in einer Weise Gedanken zu machen, wie dies wohl bei keiner vergleichbaren Veranstaltung möglich ist. Positionen, die aus anderen Zusammenhängen entweder wegen eines falschen Parteibuchs, wegen vermeintlicher akademischer Unseriosität oder wegen fehlender Konstruktivität ausgegrenzt werden, waren ebenso vertreten, wie andere fehlten, die im konformistischen Diskurs der angepaßten Linken ansonsten ihren wohlvertrauten Platz haben.”

Neue Kampagne in Vorbereitung!

Februar 25th, 2010

Hier sollte eigentlich das Banner zur Kampagne sein.

Wir werden dieses Jahr rund um den 1. Mai eine größere Kampagne gegen deutsche Arbeit durchführen, um so dem allgegenwärtigen Arbeitswahn etwas entgegenzusetzen. Im Rahmen dessen planen wir Vorträge, Filmvorführungen und eine Demo, vorraussichtlich am 30. April. Der Aufruf ist seit einigen Tagen auf dem Kampagnenblog (http://30avril.tk) online. Dort findet ihr auch Mobilisierungsmaterialien und hoffentlich bald auch eine Listung der genauen Termine und, falls wir dazu kommen, weitere Texte zum Thema. Wer den Aufruf unterzeichnen möchte, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen, PGP-Key und E-Mail-Adresse findet ihr unter ‘Kontakt’.

Buchvorstellung/Vortrag: Erich Später - Villa Waigner. Hanns Martin Schleyer und die deutsche Vernichtungselite in Prag 1939-45

Februar 18th, 2010

Zur Verlagsseite

Mit der Besetzung Prags begann am 15. März 1939 eine sechsjährige deutsche Terrorherrschaft über das »Reichsprotektorat Böhmen und Mähren«. Es wurde dem deutschen Herrschaftsbereich eingegliedert, von deutschen Konzernen und Banken ausgeplündert, das Eigentum seiner 80.000 jüdischen Bürger an deutsche Banken, Konzerne, Gemeinden, Wohlfahrtsverbände und Zehntausende Volksgenossen verteilt.
Erich Später schildert den Prozeß der Entrechtung, Enteignung, Deportation und Ermordung der tschechischen Juden. Beispielhaft rekonstruiert er die Enteignung und Ermordung des jüdischen Ehepaares Waigner, dessen Prager Villa ein begehrtes Objekt der Begierde hoher Nazifunktionäre wurde. Den Zuschlag für die »Judenvilla« erhielt schließlich der SS-Offizier Hanns Martin Schleyer.
Die Geschichte der Villa Waigner und hier erstmals publizierte Dokumente über das Schicksal der jüdischen Besitzer sowie über die Nazikarriere der Bewohner ihrer arisierten Villa machen die Erkenntnis unausweichlich: Ohne Männer wie Hanns Martin Schleyer wäre weder der Vernichtungskrieg im Osten noch der Holocaust möglich gewesen. (Quelle: konkret-verlage.de)

31.03.2010 // IVI (Saal) // 19 Uhr // veranstalter_innen: sinistra! antagonistische assoziation

Rede zum Iran

Dezember 9th, 2009

Folgend die Rede zu den Protesten im Iran, die auf der Studierendendemo am Montag, 7.12. in Frankfurt/Main gehalten wurde.

Liebe Mitstudierende, Genossinnen und Genossen!

So hart uns die Repression der Staatsmacht bei unseren Protesten trifft, dürfen wir nicht vergessen, dass es unseren Freund_innen in Ländern, die nicht einmal ernsthaft versuchen den Schein einer modernen Demokratie aufrecht zu erhalten, noch um ein vielfaches schlimmer ergeht.
Am 7. Dezember 1953 wurden drei Studierende bei Protesten gegen den Schah im Iran von der Staatsmacht getötet. Jährlich wird dieses Ereignisses in Form von Protesten gegen das Regime gedacht.

Dieses Jahr wird die Opposition, die das Regime trotz aller Versuche nach wie vor nicht klein bekommen hat, gegen den alten und neuen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und den Wahlbetrug zu dessen Gunsten auf die Straßen gehen. Die von ihm geführte aktuelle iranische Regierung zeichnet sich durch die Unterdrückung jeglicher Opposition, einen antisemitischen Hass auf das zionistische Projekt Israel, den Mord an Homosexuellen und religiösen Fundamentalismus aus.

Read the rest of this entry »

News

13.02. & 19.02.

Dresden

NAZIAUFMÄRSCHE VERHINDERN

Die Nazis planen am 13. Februar einen regional ange­kündig­ten Trauer­marsch und am 19. Februar bundes­weite Demon­strationen in Dresden. Dort sollen die Deutschen zu unschul­digen Opfern des "alliierten Völker­mords aus der Luft" umge­deutet werden [...]

[... mehr]

17.01. - 22.01.

IvI - Frankfurt

NATURALISIERUNG - zwölfte gegenuni

[... mehr]

Sa, 8. Mai

Wiesbaden

NAZIAUFMARSCH VERHINDERN

antiamerikanismus bekämpfen

[... mehr]

Do, 6. Mai

20:30 - IvI - Frankfurt

PINK RABBIT

vortrag der naturfreunde jugend berlin zum verhältnis der deutschen zu ihrer nation.

veranstaltet von: sinistra!

[... mehr]

3.5. - 22.5.

IvI - Frankfurt

SEXUALITÄT - elfte gegenuni

Themen u.a.: “SM”, “Pink Rabbit”, "Sartre und der Marxismus", "Trieb- und Queertheorie", "pädagogischer Eros", u.a.

[... mehr]

Mi, 31. März

19:00 - IvI - Frankfurt

BUCHVORSTELLUNG & VORTRAG

erich später: hanns martin schleyer und die deutsche vernichtungselite in prag 1939-1945

[... mehr]

Sa, 13. Februar

Dresden

KEINE VERSÖHNUNG MIT DEUTSCHLAND!

Gegen Gedenken und Naziaufmarsch am 13. Februar 2010 in Dresden

[... mehr]

27.11. - 29.11.

IvI - Frankfurt

INDETERMINATE REVOLUTION!

revolutionskongress

[... mehr]

26.10. - 08.11.

IvI - Frankfurt

PRACTICING CRITIQUE - zehnte gegenuni

Themen u.a.: “Tauschringe als falsche Praxis”, “Praxis der Kritik” und “Kritik der umsGanze Broschüre” mit Vorstellung einer Gegen-broschüre

[... mehr]

Sa, 17. Oktober

19:30

faitesvotrejeu - Frankfurt

IRRSINN DER NORMALITÄT - aspekte der reartikulation des deutschen nationalismus

[... mehr]

Fr, 16. Oktober

22:00 - IvI - Frankfurt

COPYRIOT.COM soli-disco - gegen den abmahnwahn: copyriot vs. copyright

[... mehr]

Do, 15. Oktober

20:00 - IvI - Frankfurt

FEMINISMEN & neue politische generation - wie konstituiert sich feministische praxis?

Buchvorstellung und Diskussion

[... mehr]

Sa, 10. Oktober

13:00 - Hbf - Leipzig

STILL NOT LOVIN' GERMANY - bundesweite demo gegen das deutsche jubiläumsjahr.

"Die Revolution - ein Mythos / Die Freiheit - eine Farce / Deutschland - eine Zumutung"

[... mehr]

Fr, 9. Oktober

18:00 - vor dem "Club Voltaire" - Kleine Hochstraße - Frankfurt

CLUB VOLTAIRE ANGREIFEN! - verbreitung antisemitischer verschwoerungstheorien verhindern

[... mehr]

Fr, 2. Oktober

19:00 - Hbf - Saarbrücken

NO LOVE FOR THE NATION - gegen deutschland und seine freunde! bundesweite demo gegen die offiziellen feierlichkeiten zum tag der deutschen einheit in saarbrücken

[... mehr]

Di, 28. Juni

14:00

Grüneburgpark - Frankfurt

sinistra² & friends present: MY FRIEND IS A RAVER - diVersion (psychore) // dannyjunk (various) hörsturz (minimal/techno) // tba (drum'n'bass)

Fr, 6. Juni

20:00 - IvI - Frankfurt

sinistra² presents: ENTSCHWÖRUNGS-THEORIE

Vortrag & Konzert mit Classless Kulla, Istari Lasterfahrer, Bam Bam Babylon Bajasch

[... mehr]

Di, 28. April

20:00 - IvI - Frankfurt

FRAGWÜRDIGE TRADITIONSLINIEN - stauffenberg und der 20. juli 1944 im deutschen erinnerungsdiskurs

[... mehr]

11. bis 13. April

12:00 - IvI - Frankfurt

ANTISPEKTAKULÄRE TAGE - über die situationistische internationale & ihre zeit

[... mehr]

Mi, 18. März

20:00 - IvI - Frankfurt

Bini Adamczak liest: GESTERN MORGEN - über die einsamkeit kommunist-ischer gespenster und die rekonstruktion der zukunft

[... mehr]